Yoga ist mehr als ein Entspannungsbad!

Sabrina Hediger Pink Pearl Yoga
«Es schlummert mehr in dir als du bisher geglaubt hast, die Frage ist, ob du dich traust es zu entdecken».

Wenn Begeisterung für Sport, Bewegung und einen aktiven Lifestyle einen Namen hätte, dann wäre das «Sabrina Hediger». Die Newcomerin in der Yogaszene leitete nicht nur erfolgreich Gruppenfitness-Kurse in einer namhaften Fitnesskette, sondern führte auch den Kursbereich mit den dazugehörigen TrainerInnen. 

 

Als Kraftsportverrückte merkte sie schon bald, dass die Regeneration des Körpers ebenso wichtig ist, wie das  Training selber und so kam sie irgendwann zum Yoga. Wer die junge Powerfrau damals kannte, wäre anfänglich erstaunt gewesen, dass ausgerechnet sie den Weg zum  Yoga gefunden hat, weil Sabrina bis dahin mit Yoga nur Inder, Hippies, Veganer und irgendwelche Eso's in langen Gewändern damit in Verbindung brachte. Auch wenn sie heute einen völlig neuen Bezug zu diesen Kulturen und Lebensstilen entwickelt hat, war das damals noch weit entfernt von Faszination.


Erkenne die Wichtigkeit der Regeneration

Die ersten Erfahrungen auf der Yogamatte waren anfänglich eher frustrierend als erleuchtend, weil Sabrina erst einmal bemerkte, dass Yoga kein Kraftsport ist und eben auch nicht primär ein Entspannungsbad. Vielmehr war es eine Forderung der eigenen Gedanken. Sie sagt heute darüber: «Meine Aufmerksamkeit galt mehrheitlich den anderen Teilnehmern als mir selbst. Ich wunderte mich, woher die ihre Kraft für diese Posen nahmen und fragte mich ständig, wie man sich gleichzeitig so verrenken und dabei noch ruhig atmen kann. Die wohlverdiente Schlussentspannung am Ende jeder Yogaeinheit (Shavasana), nutzte ich dann eher um meine Alltags-To-Do-Listen im Kopf durchzugehen, anstatt zu entspannen und mir und meinem Körper die wohlverdiente Ruhephase zu gönnen».

Tu was du liebst, liebe was du tust...

Seit einigen Jahren hat Sabrina Hediger verstanden, dass Yoga viel mehr ist als einfach nur ein Entspannungsbad oder akrobatische Verrenkungen. «Es ist die Reise zu dir selbst»! Wie sie heute immer mehr beweist, lebt sie die Philosophie, dass der Mensch zwar Gedanken hat, jedoch nicht seine Gedanken ist. «Energie folgt der Aufmerksamkeit», also wähle deine Gedanken weise und lenke deinen Fokus bewusst. Alles was sie heute tut, ihre Yogalektionen sowie die Arbeit mit den ätherischen Ölen, sollen dich dabei unterstützen, dass du wieder anfängst deine Leidenschaft zu entdecken und den Mut dafür entwickelst, für deine Ziele loszugehen.